Wasserhahn – Modelle, Vergleiche uvm.                                                                                                                                                                  

 

Wasser sparen ist im Trend und wird immer wichtiger – Der große Wasserhahn Test   

 Wasserhahn Armaturen sind mehrmals täglich im Gebrauch und es macht Sinn eine Armatur zu kaufen, die wassersparend und geräuscharm ist. Damit sie einen auch über viele Jahre hinweg Freude bringt.
Ob für das Bad, Küche oder den Garten: Der Preis, Die Qualität und das Design aber auch die Garantie spielen bei der Kaufentscheidung eine große Rolle. Zusätzlich zu beachten ist: Hochdruck oder Niederdruck, Mischbatterie oder Einhebelmischer, Einloch/Zweiloch oder Dreilocharmatur. 
Auf dieser Seite findest du ausführliche Informationen, Tipps, Produkt Vorstellungen, Vergleiche und Angebote, um hochwertige Wasserhahn Armaturen zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis zu bekommen.

Was für einen Wasserhahn habe ich?

Unterschied zwischen Hochdruck und Niederdruck:

 Sie sind in eine neue Wohnung oder in ein Haus umgezogen und wissen nicht, ob Sie ein Hochdruck- oder ein Niederdruck- Wasserhahn benötigen/haben? Doch da das ein gewaltiger Unterschied ist, wird Ihre Hochdruck-Armatur nicht auf einen Niederdruckanschluss passen. Lesen Sie hier über den Unterschied zwischen Hochdruck- und Niederdruckarmatur und wie Sie herausfinden, welche Armatur Sie benötigen.

Ein normaler Anschluss, der aus dem Bad oder der Küchenwand kommt, ist in der Regel ein Hochdruckanschluss, an dem zwei Schläuche befestigt werden können. Er wird bei einem Wasserdruck von 2 bis 6 bar verwendet. Ein Hochdruckanschluss hat zwei Ausläufe einen Hahn für Kalt- und für Warmwasser. Haben Sie nur einen Kaltwasseranschluss am Becken, benötigen Sie einen Niederdruckspeicher und eine Niederdruckarmatur.Ein Niederdruckspeicher ist wie eine Art Boiler, in den immer kaltes Wasser laufen kann. Im Gerät baut sich selbst kein Druck auf, daher kommt das Wort Niederdruck. Drehen Sie den Hahn auf, fließt neues Wasser in den Niederdruckspeicher und warmes Wasser wird dadurch nach oben gedrückt. Dieses wird dort durch Strom erwärmt und steht bei Abruf zur Verfügung. Ein Niederdruckspeicher hat drei Zuläufe, einen für Kaltwasser und jeweils 2 für die Niederdruckarmatur.

 

 

Welche Wasserhahnarten gibt es?

Unterschied zwischen Mischbatterie und Einhebelmischer:
Sie können sich bei diesen beiden Begriffen nichts vorstellen und es hört sich für Sie irgendwie schon fast identisch an?
Stop! Da gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied, den man bei einem direktem Bildvergleich sieht und der auch mit den beiden Begriffen Sinn ergibt.
Mehr erfahren sie hier über den Unterschied zwischen einer Mischbatterie und einem Einhebelmischer.
 

Bei einer Mischbatterie werden Warmwasser und Kaltwasser unabhängig voneinander durch zwei Griffe geregelt. Da die Wassertemperatur jedes mal neu eingestellt werden muss bis einem die Temperatur zusagt, fließt in der Zwischenzeit Wasser und der Wasserverbrauch ist dadurch hoch. (Es gibt sie als Einloch oder Dreilocharmatur.) Sparsamer und zeitgemäßer ist dagegen der Einhebelmischer, der für den Innenbereich gut geeignet ist. Der Wasserfluss und die Temperatur werden mit einem Griff geregelt, was einem die Bedienung enorm erleichtert, da sich die gewünschte Wassertemperatur schneller einstellen lässt als bei der Mischbatterie ist der Wasserverbrauch auch wesentlich geringer. Außerdem haben die Produkte meist eine integrierte Heißwassertemperaturkontrolle und Volumen Stop, dass sorgt für Energie und Wasserersparnis. (Sie gibt es als Einloch oder Zweilocharmatur.)

Mischbatterie-Dreilocharmatur
Mischbatterie-Dreilocharmatur
Mischbatterie-Einlocharmatur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einhebelmischer-Einlocharmatur
Einhebelmischer-Einlocharmatur
Einhebelmischer-Zweilocharmatur
Einhebelmischer-Zweilocharmatur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ratgeber für Vergnügen und Effizienz

Was heißt Vergnügen in Verbindung mit einem Wasserhahn fragen Sie sich vielleicht, und wie groß muss überhaupt die Effizienz sein. Um Fakten zu erfahren haben wir im folgenden Text für Sie einen Überblick über all dass erstellt.

Wasserhahn kaufen Ratgeber: Ein aktueller im Handel erhältlicher Wasserhahn mit einem gutem Preis-/Leistungsverhältnis  muss jedenfalls einen wertigen Eindruck machen. Die Optik beziehungsweise das Design spielt hier eine wichtige Rolle, da man die Armatur natürlich täglich sieht. Für die Benutzung ist die Leichtgängigkeit und Wasserdosierbarkeit enorm ausschlaggebend, weil man kein Spritzwasser haben möchte und nicht zu viel Wasser verbrauchen will. Andernfalls erspart man sich, dadurch das lästige sauber machen vom Spritzwasser. Eine aktuelle Armatur kann einen also, den Stress um einiges erleichtern und ist ein schöner Luxus den man gerne anschaut und verwendet. Auch für einen Wasserhahn im mittleren Preissegment gilt er sollte mindestens 2 Jahre Garantie besitzen, wobei es in der Preisklasse sogar Angebote gibt mit Markenqualität und 5 Jahren Gewährleistung. Da der Wasserhahn schnell beschlagen kann oder Wasserflecken auf ihm sichtbar werden können, was einfach nicht schön aussieht, sollte er leicht zu pflegen sein. Das heißt mit einem trockenem Mikrofasertuch abwischen und danach soll er wieder wie neu aussehen. Bei Produkten von bekannten Herstellern mit einer hochwertigen Chrombeschichtung ist es meistens der Fall. Sie versprechen auch eine kratzfeste Oberfläche. Das heißt beim Wasserhahn kaufen gibt es vieles zu beachten! Wenn man Exzellenten Bedienkomfort,Luxus sowie Nachhaltigkeit haben möchte, sollte man sich immer ausreichend informieren bevor man kauft.

 PS. Es gibt doch den schönen Spruch: „Wer billig kauft, kauft zweimal“

 

Wasser sparende Technik

Minimaler Verbrauch Maximaler Genuss, Portmoniae und Umwelt schonen. Das sind schöne Argumente um mit dem Wasser sparen anzufangen!
Sich einen sparenden Wasserhahn kaufen kann sich innerhalb von einem Jahr bezahlt machen. Erfahren sie im folgenden Text mehr über Wassersparende Technik.
 
Grundsätzlich ist es am effektivsten Einhebelmischer zum Wasser sparen zu verwenden, da diese weniger Wasser verbrauchen als Mischbatterien. (siehe oben)  
Die meisten modernen verkauften Modelle haben heutzutage einen Durchflussbegrenzer und einen Luftsprudler. ( Perlator)
Es gibt auch die Möglichkeit einen normalen Wasserhahn mit der Technik nachzurüsten.
 
Der Durchflussmengenbegrenzer veringert durch einen Ring aus Metall oder Kunststoff am Wasserhahnauslass die Wassermenge die durch die Öffnung fließen kann, indem er
den Querschnitt kleiner macht. Es gibt unterschiedliche Ausführungen der Öffnungsgrößen des Durchflussbegrenzers in z.B 5l / 7l aber auch 11l. Eigentlich könnte man auch den Wasserhahn einfach nicht ganz aufdrehen, da wir aber nicht immer daran denken wie z.B beim Zähne putzen oder Hände einseifen gibt es den Durchflussbegrenzer.
 
Der Luftsprudler ist ein Netz aus Metall oder Kunststoff, dass auch am Wasserhahnauslass montiert ist und so den Wasserstrahl formt. Der Perlator formt aus dem Wasserstrahl kleine Tröpfchen und mischt so Luft hinein. Die positiven Nebenwirkungen dabei sind, dass der Strahl weniger Wasser verbraucht, zu einem weicheren Wasserschwall wird und es kann sogar die
Geräuschkulisse reduziert werden. Die Luftsprudler ( Perlator) gibt es in unterschiedlichen Größen.
 
Jeder Tropfen zählt und hilft Ihnen, Wasser, Energie und Kosten zu sparen. Mit innovativen Produkten und zukunftsweisenden Technologien.

 

Wasserhahn selber wechseln

Ihr Wasserhahn tropft, quietscht oder ist zu laut und sie brauchen einen neuen? Aber wer soll den Hahn wechseln, die kosten für einen Klempner sind jenachdem hoch. Keine Sorge einen Wasserhahn austauschen ist einfacher als gedacht, man sollte nur etwas Geschicklichkeit besitzen und das passende Werkzeug haben. Die 40€ plus Anfahrt für den Klempner können Sie sich, wenn Sie wollen sparen und in eine qualitativ hochwertige neue Armatur investieren. Im unteren Teil erfahren Sie mehr über den Wechsel.

Als erstes können Sie sich auf dieser Webseite informieren ob Sie eine Hochdruck oder Niederdruck Armatur haben.
Bevor Sie eine Armatur wechseln wollen brauchen Sie 19er Maulschlüssel, eine Rohrzange, einen Eimer und einen Lappen. ( Je nach Vorrichtung noch anderes Werkzeug wie z.B Schraubendreher)
 
1. Drehen Sie ihren Hauptwasserhahn zu
2.Wasserhahn öffnen
3. Absperrventile schließen
4. Bevor die Wasserleitungen oder Armaturen abgeschraubt werden stellen/legen Sie am besten den Eimer und Lappen darunter, damit auch nichts daneben geht.
5. Anschlüsse an den Absperrventilen lösen
6. Verbindung abmontieren
7. Hahnaustauschen
8. Verbindung wieder montieren
9. Leitungen wieder festschrauben, achtung kleine Dichtungen in den Schraubstücken müssen vorhanden sein! (Falls die Leitungen zu kurz sind, können im Baumarkt Verlängerungen geholt werden)
10. Haupthahn wieder öffnen
11. Hahn öffnen und prüfen ob irgendwo Wasser austritt